7. Januar 2014

1&1 und CloudFlare schließen Partnerschaft

Partnerschaft ermöglicht 1&1, Kunden die neueste Technologie für Content Delivery Networks anzubieten / Das CDN von 1&1 bietet optimale Leistung und Benutzerfreundlichkeit

Die 1&1 Internet AG, einer der weltweit führenden Hostinganbieter, ist eine Partnerschaft mit CloudFlare eingegangen, um seinen Kunden eine verbesserte Website-Performance zu liefern. Als einer der führenden Content Delivery Networks (CDN), bietet CloudFlare eine Technologie, die die Latenz zwischen Rechenzentren und Endverbrauchern reduziert. Die Partnerschaft wird für eine optimale Leistung und größere Verfügbarkeit von Websites sorgen. Website-Betreiber, die zum Beispiel Besucher von der anderen Seite der Welt erreichen möchten, sind so in der Lage, eine optimale Benutzererfahrung zu gewährleisten.

Robert Hoffmann, Vorstandssprecher der 1&1 Internet AG, sagt: „Die Zusammenarbeit mit CloudFare als innovativen CDN-Anbieter wird unsere weltweiten Webhosting-Plattformen für Unternehmen und Entwickler weiter stärken. Verbesserte Website-Erfahrungen sowie höhere Durchsatz- und Bounce-Raten sind greifbare Ergebnisse, von denen unsere Kunden durch diese Partnerschaft profitieren. CloudFlare wird uns in den kommenden Monaten neue, fortschrittliche CDN-Funktionen bereitstellen, was für unsere Entscheidung, eine Partnerschaft mit ihnen einzugehen, ein Schlüsselelement darstellt.”

In Kürze wird 1&1 seine CloudFlare Angebote in den 1&1 Webhosting-Paketen durch die Integration der CloudFlare Technologien Mirage und Railgun weiter verbessern. Die Mirage-Funktion überprüft automatisch die Art der Verbindung und die Bildschirmgröße, auf der eine Website dargestellt werden soll, um zu erreichen, dass Bilder effizient angezeigt werden. Bilder werden perfekt dargestellt, unabhängig davon, ob die Website über Smartphones, Tablets, Desktops oder Laptops angesehen wird.

Während die Mirage-Funktion die Bilddarstellung und -Qualität verbessert, sorgt die Railgun-Funktion, ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal von CloudFlare, für eine bessere Auslieferungsgeschwindigkeit bei Web-Inhalten, die früher nicht zwischengespeichert werden konnten. Früher wurden dynamische Inhalte als „uncacheable” eingestuft und benötigten mehr Zeit und Ressourcen, um immer wieder neu geladen zu werden. CloudFlare hat jetzt eine neue Technik entwickelt, die inkrementelle Änderungen schnell erkennt und ausliefert, so dass dynamische Websites schneller reagieren, egal wo sich der Besucher auf der Welt befindet.

„Wir sind begeistert über die Partnerschaft mit der 1&1 Internet AG, so können wir unser Produkt Millionen ihrer Kunden zugänglich machen”, sagt Matthew Prince, Mitbegründer und CEO von CloudFlare. „Durch unsere Partnerschaft hat jeder 1&1-Kunde nun Zugang zu weltweit verteilter Leistung und zusätzlicher Sicherheit. Das 1&1-Team hat CloudFlare mit der Benutzerfreundlichkeit im Hinterkopf integriert, damit jeder Kunde mit nur wenigen Klicks eine schnelle und sichere Website bekommen kann.”

Die 1&1 Webhosting Produkte sind bereits ab 1.99 Euro pro Monat erhältlich. Die 1&1 Unlimited- und Unlimited Plus-Pakete beinhalten bereits 1&1 CDN powered by CloudFlare. Kunden mit SSL-Zugang haben die Möglichkeit, das Feature über ihr Control Center hinzu zu buchen. Weitere Informationen unter www.1und1.de/hosting.