22. Juli 2009

1&1 steigt in VDSL-Geschäft ein

Kooperationsvertrag mit Telekom unterzeichnet /// Angebot soll rechtzeitig zum Jahresendgeschäft starten /// Zu Co-Investitionen in Netzausbau bereit

Breitband-Internet ist bei 1&1 demnächst mit der dreifachen Geschwindigkeit von DSL erhältlich. Die 1&1 Internet AG und die Deutsche Telekom haben jetzt einen Kooperationsvertrag für Highspeed VDSL unterzeichnet. Ein entsprechendes Produktangebot will 1&1 voraussichtlich im September präsentieren. „

„Durch die Öffnung des VDSL-Netzes für den Wettbewerb macht Deutschland bei der Verbreitung schneller Internet-Anschlüsse einen großen Sprung nach vorn”“, sagt 1&1 Vorstandssprecher Robert Hoffmann. 1&1 wird das Vorleistungsangebot VDSL Double Play nutzen und zunächst in 50 Städten Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s anbieten. Das schnelle Internet eignet sich insbesondere für das Produkt-Bundling mit datenintensiven Anwendungen. Vor allem das in Kürze startende High-Definition Angebot der Online-Videothek maxdome sowie die innovativen Heimvernetzungs-Lösungen rund um die Produktlinie 1&1 HomeNet finden mit VDSL sinnvolle und performante Anwendung. „

„Mit VDSL lassen sich die Möglichkeiten unserer innovativen Internet-Dienste richtig ausleben, beispielsweise die Nutzung unserer gigantisch großen Online-Festplatte mit 1.000 Gigabyte“”, erläutert Robert Hoffmann. Ein Angebot für das Streaming von IPTV ist im Vertrag mit der Deutschen Telekom zunächst nicht enthalten, soll aber innerhalb dieses Jahres noch geregelt werden. Außerdem verhandelt 1&1 mit der Deutschen Telekom über ein Co-Investitions-Modell, da anders als bei ADSL hier nicht nur Netzleistung angemietet werden soll. Um möglichst schnell eine größere Verfügbarkeit des neuen superschnellen Internet zu erreichen, ist 1&1 zu einem dem Marktanteil entsprechenden Engagement bereit: „”Wir wollen tiefer in die Wertschöpfung investieren und unseren Beitrag dazu leisten, den raschen Ausbau des deutschen VDSL-Netzes voranzutreiben”“, sagt Hoffmann.