1. September 2008

Neue Flatrates für mobile Nutzung von Internet und E-Mail

Neue Notebook-Flatrates für mobilen Internetzugang ab 19,99 Euro im Monat inklusive kostenlosem USB Stick – Mobile Internet Flatrates für Windows Smartphones oder Blackberrys ab 9,99 Euro/Monat

Der Internet- und E-Mail-Spezialist 1&1 Internet AG bringt ab sofort neue preisgünstige Mobilfunk-Tarife auf den Markt. Flatrates ab 9,99 Euro inklusive Grundgebühr machen die mobile Nutzung des Internets jetzt besonders attraktiv. Notebook-Flatrate Neu sind zwei Notebook-Flatrates. Schon für 19,99 Euro im Monat lässt sich mit der „1&1 Notebook-Flat“ die 1&1 Mobilfunkkarte zum Internet-Surfen nun auch per Notebook nutzen, in GPRS/EDGE-Geschwindigkeit und ohne jegliche Einschränkung.

Wer eine höhere Geschwindigkeit wünscht, kann die „1&1 Notebook-Flat HSDPA” mit UMTS-Unterstützung (bis zu 7,2 Mbit/s Download-Geschwindigkeit und bis zu 1,45 Mbit/s Upload-Geschwindigkeit) für nur 10 Euro Aufpreis buchen. Erst nach einem Verbrauch von 5 Gigabyte im Monat wird hier bis zum jeweiligen Monatsende automatisch auf GPRS umgestellt.

Die Nutzung der 1&1 Notebook-Flatrates ist sehr einfach: Der Anschluss der SIM-Karte erfolgt mittels eines für 0,- Euro mitgelieferten USB-Sticks am mobilen PC. Die Installation erfolgt automatisiert, so dass nach Eingabe der PIN-Nummer sofort losgesurft werden kann. Neben der mobilen Anwendung ist aufgrund der günstigen Flatrate jetzt auch der Zugang zum Internet per Notebook von zuhause aus eine sinnvolle Nutzungsvariante, beispielsweise wenn am Hausanschluss kein DSL verfügbar ist.

Tarife für mobiles Internet und E-Mail

1&1 ergänzt zudem sein Portfolio der Mobile-Internet-Tarife für ambitionierte Privatkunden und Freiberufler um den Tarif „1&1 Mobile-Internet Surf-Flat plus”. Der neue Tarif trägt vor allem dem Anwender-Wunsch nach stark subventionierten attraktiven Endgeräten Rechnung und enthält für 19,99 Euro im Monat eine 3er-Flatrate für Internet-Zugang, E-Mail und Messaging – und bringt dabei einen beliebten BlackBerry oder hochwertige Windows Mobile Smartphones von Palm oder HTC für 0,- Euro mit. Zum Gesprächspreis von 19 Cent pro Minute in alle Netze lässt sich mit diesem neuen Tarif auch günstig telefonieren.

Weiterhin bestellbar ist die 3er-Flatrate für Internet-Zugang, E-Mail und Messaging als „1&1 Mobile-Internet Surf-Flat” für 9,99 Euro im Monat. Bei diesem Tarif ist das handliche Pocket Web Gerät für 0,- Euro inklusive, alternativ sind Blackberrys oder Windows Mobile Smartphones ab 99 Euro erhältlich. Diese Geräte sind bei der 4er-Flatrate „1&1 Mobile-Internet Surf & Phone-Flat”, die für monatlich 29,99 Euro noch zusätzlich eine Telefonie-Flatrate für kostenfreie Gespräche ins deutsche Festnetz und mit anderen 1&1 Mobilfunk-Teilnehmern beinhaltet, für 0,- Euro erhältlich.

Bei allen 1&1 Mobile-Internet-Tarifen und Endgeräten sind Push E-Mail-Dienste ohne Aufpreis enthalten. Dieser Service, der bei vielen Providern extra bezahlt werden muss, sorgt dafür, dass eine eingehende Mail ähnlich wie eine SMS sofort angezeigt wird. Durch die Flatrate entstehen keine Mehrkosten: Der E-Mail-Push-Dienst wird von 1&1 in allen Tarifen unterstützt und kann mit E-Mail-Postfächern beliebiger Provider betrieben werden. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenz-Angeboten ist in den 1&1 Blackberry-Tarifen neben Surfen sowie Instant Messaging auch der Blackberry E-Mail-Push-Dienst für bis zu zehn E-Mail-Konten bereits im Preis enthalten. Das macht das Blackberry-Angebot von 1&1 besonders günstig.

Attraktive Endgeräte

In Kombination mit den 1&1 Mobile Internet-Tarifen werden attraktive Endgeräte subventioniert angeboten. Die Windows Mobile Smartphones HTC S730 und Palm Treo 500 arbeiten mit dem Betriebssystem Windows Mobile 6, was die Nutzung besonders für Einsteiger sehr intuitiv und einfach macht. Ebenso wie die beiden BlackBerrys – BlackBerry Pearl und Curve – bieten sie einen breiten Funktionsumfang: Neben den E-Mail-Diensten besitzen sie einen Multimedia Player über den sich MP3s und Videos abspielen lassen sowie eine integrierte Kamera. Außerdem sind Internet-Browser, Messaging-Tools und Organizer-Funktionen sowie zahlreiche Zusatzprogramme wie beispielsweise Google Maps enthalten. Der BlackBerry Curve verfügt sogar zusätzlich über einen eingebauten GPS-Empfänger mit Navigations-Software. 100,- Euro Alle Mobile-Internet-Tarife von 1&1 sind aber auch ohne Endgerät bestellbar – dann erhält der Nutzer ein Startguthaben von 50 bzw. 100 Euro, je nach Tarif.

Das gilt auch für die BlackBerry Tarife. Handy-Flat ohne DSL-Vertrag Für Menschen, die hauptsächlich mobil telefonieren möchten, bringt 1&1 jetzt die beliebte 1&1 Handy-Flat auch ohne DSL-Paket auf den deutschen Markt. Ab sofort kann sie von jedermann für nur 9,99 Euro im Monat genutzt werden, so dass 1&1 mit diesem Angebot die derzeit günstigste Handy-Flat in Deutschland bereitstellt. Im Preis enthalten sind alle Gespräche ins deutsche Festnetz, zur Mailbox sowie zu 1&1 Mobilfunk-Nutzern. Für Gespräche in alle übrigen Mobilfunknetze fallen 19 Cent pro Minute an, mobile Datennutzung für E-Mail-Abruf oder Internet-Surfen ist für 0,49 Cent pro Megabyte möglich. Auf Wunsch können auch günstige Handys ab 29,99 Euro mitbestellt werden. Bestellmöglichkeit und nähere Informationen zu allen Tarifen und Endgeräten finden sich unter www.1und1.de.