2. Juli 2008

1&1 HomeServer mit 100 Gigabyte für 0,- Euro

Netzwerkserver für Kommunikation und Entertainment im ganzen Haus – Heimnetzwerk mit neuem WLAN-n-Standard und bis zu 300 MBit/s Übertragungsrate – 1&1 HomeServer kombiniert Netzwerk-Server mit Audio- und Video-Server, WLAN-Router, DSL-Modem, Telefonanlage sowie DECT-Basisstation

Ab sofort ist zum 1&1 DSL-Anschluss jetzt erstmals ein echter Home-Server erhältlich. Die innovative Hardware-Lösung 1&1 HomeServer kombiniert sechs Geräte in einem und ist gleichzeitig Netzwerkserver, ein 300 MBit schneller WLAN-Router, Mediaserver, Telefonanlage, DECT-Basisstation und DSL-Modem. Zusammen mit den 1&1 DSL-Tarifen ist der hochwertige 1&1 HomeServer schon ab 0,- Euro erhältlich. Als Schaltzentrale eines schnellen Heimnetzwerkes versorgt er das ganze Haus mit DSL-Internet und Telefonie.

Am Netzwerkserver mit wartungsfreiem Linux-Betriebssystem lassen sich sehr einfach bis zu 253 PCs sowie zentrale Geräte wie Drucker oder andere Peripheriegeräte anschliessen. Im ganzen Haus können über das Heimnetzwerk dadurch gemeinsam und komfortabel Daten, Dienste oder Drucker genutzt werden. Dem 1&1 HomeServer stehen dazu online 100 GB zentraler Speicherplatz zur Verfügung. Für intensive Anwendungen ist zusätzlich für nur 29,99 Euro eine 250 GB Festplatte erhältlich. Alternativ lassen sich auch vorhandene externe USB-Festplatten am HomeServer anschließen und im ganzen Heimnetzwerk nutzen. Besonders praktisch ist, dass sich alle mit dem 1&1 HomeServer verbundenen USB-Geräte so verhalten, als seien sie lokal am PC angeschlossen. Der integrierte WLAN-Router vereinfacht den Aufbau eines Heimnetzwerkes erheblich, da keine Netzwerkkabel im Haus verlegt werden müssen.

Technisch auf der vielfach preisgekrönten AVM Fritz!Box 7270 und der AVM-USB-Remote-Architektur (AURA) basierend, ermöglicht der HomeServer durch Unterstützung des neuen WLAN-Funkstandards IEEE 802.11n (Draft 2.0) mit brutto bis zu 300 MBit/s und die MIMO Mehrantennentechnik (3 Antennen) eine nochmals verbesserte Übertragung von Daten, Musik und Video. Die WLAN-Reichweite wird dadurch deutlich vergrößert und die Strahlung gleichzeitig auf ein Minimum reduziert – sie beträgt nur etwa ein Drittel eines handelsüblichen schnurlosen Telefons.

Besonders umweltfreundlich ist der neue WLAN-Eco-Mode, der die Funkleistung weiter reduziert: Gesendet wird nur bei aktiver Datenübertragung. Darüber hinaus kann man den WLAN-Funk mit einer Nachtschaltung oder manuell ausschalten. Über das integrierte schnelle DSL-Modem lassen sich mit mehreren PCs und mobilen Endgeräten wie dem iPodTouch gleichzeitig und kabellos im Internetnet surfen – auch vom Garten aus. Die eingebaute Telefon-Anlage des 1&1 HomeServers ermöglicht den Anschluss von zwei kabelgebundenen Telefonen plus einem ISDN-Telefon sowie von bis zu fünf schnurlosen DECT-Telefonen. Die DECT-Basisstation ist bereits im 1&1 HomeServer integriert. Es lassen sich bis zu vier Telefonate gleichzeitig führen. Eingehende Nachrichten auf der Sprachbox werden per LED angezeigt. Jedes Telefon erhält eine eigene Rufnummer, wobei bestehende Rufnummern übernommen werden können.

Zusammen mit der ebenfalls bei 1&1 erhältlichen Media-Center-Box lässt sich der 1&1 HomeServer leicht zum Mediaserver aufrüsten. Damit lässt sich sowohl das breite Video-Angebot der Online-Videothek maxdome mit über 15.000 Titeln und andere Internet-Inhalte auf dem Fernseher anschauen. Außerdem kann man die eigene MP3-Musiksammlung auf jedem PC, jeder netzwerkfähigen MP3-Musikbox oder der HiFi-Anlage im Wohnzimmer abspielen. Das 1&1 MediaCenter ist für 49,- Euro erhältlich. Details und Bestellmöglichkeiten für alle 1&1 DSL-Tarife und Zusatz-Optionen finden sich unter www.1und1.de/dsl.