14. Juni 2007

Die Schmalband-Alternative

Start von drei neuen Schmalband-Tarifen bei 1&1 /// Attraktive Konditionen für Internet-Nutzer ohne DSL-Verfügbarkeit

Schnelles Internet über eine DSL-Leitung ist nach wie vor in einigen Gebieten Deutschlands noch nicht verfügbar. Um auch die Bewohner dieser Gebiete mit günstigen Internet-Zugängen zu versorgen, hat die 1&1 Internet AG jetzt drei neue attraktive Schmalbandtarife aufgelegt. Sie lassen sich jeweils mit analogem Festnetz- oder mit ISDN-Anschluss der Deutschen Telekom betreiben.

Das Wenigsurfer-Angebot „1&1 Internet easy basic“ eignet sich besonders für Surfer mit wechselndem Nutzungsverhalten. Es bietet für eine Grundgebühr von nur 4,99 Euro im Monat 10 E-Mail-Adressen mit einem Gesamtspeicherplatz von 10 GB. Der Surf-Preis beträgt unabhängig von der Uhrzeit immer 1 Cent pro Minute. Der Tarif „1&1 Internet easy 20“ enthält bereits 20 Inklusivstunden und 50 E-Mail-Adressen mit einem Gesamtspeicherplatz von 25 GB für eine monatliche Gebühr von 9,99 Euro. Legt man die Monatspauschale auf das Inklusiv-Kontingent um, fallen bei „1&1 Internet easy 20“ weniger als 0,84 Cent pro Surf-Minute an.

Mit 50 Inklusivstunden und 100 E-Mail-Adressen (50 GB Speicherplatz) für nur 19,99 Euro pro Monat ist „1&1 Internet easy 50“ das 1&1-Angebot für Vielsurfer ohne DSL-Anschluss. Bei diesem Tarif kommt man für das Inklusivkontingent sogar auf einen Surf-Minuten-Preis von weniger als 0,67 Cent pro Minute. Über die Inklusiv-Stunden hinaus kosten zusätzliche Surf-Minuten bei allen Tarifen jeweils 1 Cent pro Minute. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt jeweils 12 Monate. Das Sicherheits-Paket „Norton Internet Security“ ist in allen Tarifen für 3 Monate kostenlos enthalten. Danach fallen zusätzlich 4,99 Euro pro Monat an, wenn man den wertvollen Schutz vor Viren und Trojanern weiterverwenden möchte. Weitere Infos und Bestellmöglichkeit für die neuen 1&1 Schmalbandtarife unter www.1und1.de.