27. Februar 2007

1&1 startet neuen Dienst für persönliche Kommunikation und Teamwork

Mit 1&1 MailXchange auf Mails, Termine und Kontakte immer und überall zugreifen /// Effizient im Team arbeiten dank Smart Collaboration /// Anbindung an Outlook und WebDAV-Zugriff auf Dokumente möglich

Die 1&1 Internet AG startet morgen ihr neues Angebot 1&1 MailXchange. Der Dienst verbindet die Verwaltung von persönlichen E-Mails, Terminen, Adressen und Aufgaben mit umfangreichen Funktionen zur Team-Arbeit und Dokumentenverwaltung. Die 1&1 Internet AG hat 1&1 MailXchange gemeinsam mit der Nürnberger Open-Xchange GmbH entwickelt. Grundlage des Dienstes ist die preisgekrönte Smart-Collaboration-Technologie von Open-Xchange.

Nutzer von 1&1 MailXchange haben alle wichtigen Informationen für die tägliche Arbeit stets im Blick. Neue E-Mails, aktuelle Termine, Aufgaben und Dokumente werden im persönlichen Web-basierten MailXchange Portal angezeigt. Einzige Voraussetzung für die Nutzung von 1&1 MailXchange ist ein Internetzugang. Dank moderner AJAX-Technologie wird die Benutzeroberfläche in jedem aktuellen Internetbrowser angezeigt. Gespeichert werden die Daten sicher im Hochleistungsrechenzentrum von 1&1.

Seine Stärken spielt 1&1 MailXchange bei der Zusammenarbeit im Team aus. Jeder Anwender verwaltet E-Mails, Termine, Kontakte und Aufgaben in privaten Ordnern und kann individuell entscheiden, ob er diese für andere Nutzer freigibt. Gemeinsam genutzte Daten, etwa ein zentrales Firmenadressbuch, werden in öffentlichen Ordnern abgelegt. Auch Dokumente werden zentral in einem Dokumentenspeicher verwaltet. Zu jedem Dokument können Kommentare hinterlegt werden, außerdem wird die Dokumentenhistorie gespeichert. Damit ist sicher gestellt, dass alle Mitarbeiter mit derselben Version eines Dokuments arbeiten.

Anwender, die mit Microsoft Outlook arbeiten, müssen sich nicht umgewöhnen: Die 1&1 MailXchange Premium-Konten lassen sich bequem in Outlook einbinden. Damit sind die Daten auf dem Rechner im Büro oder zuhause immer auf dem gleichen Stand wie auf dem Server. Termine oder Adressen müssen nur einmal eingegeben werden und stehen dann auch unterwegs zur Verfügung. Die gespeicherten Dokumente können mit der 1&1 MailXchange Oberfläche oder über eine WebDAV-Schnittstelle beispielsweise direkt aus dem Windows Explorer verwaltet werden.

„Mit 1&1 MailXchange bieten wir vor allem kleinen Unternehmen und Freiberuflern eine Lösung, die Teamarbeit und Informationsmanagement einfacher macht”, erklärt Andreas Gauger, Vorstandsvorsitzender der 1&1 Internet AG. „Weil wir die Software vom Büro-PC auf die Server in unserem Rechenzentrum verlagern, können auch Windows-Anwender überall von der Smart-Collaboration-Technologie profitieren.”

1&1 MailXchange und 1&1 MailXchange Premium gibt es in jeweils vier Varianten für einen bis 100 Nutzer. Die Pakete beinhalten zwischen einer und zehn Domains. Bei 1&1 MailXchange hat jede Mailbox einen Speicherplatz von einem Gigabyte, für gemeinsam genutzte Daten stehen zwischen 5 und 50 GB zur Verfügung. Bei 1&1 MailXchange Premium beträgt die Mailbox-Größe 5 GB, der gemeinsam genutzte Speicherplatz zwischen 10 und 100 GB. Zusätzlich sind bei 1&1 MailXchange Premium die Schnittstellen Outlook Konnektor, WebDAV, iCal und vCard enthalten. 1&1 MailXchange gibt es bereits ab 1,99 Euro pro Nutzer im Monat, 1&1 MailXchange Premium ab 2,99 Euro je Nutzer im Monat.