12. Januar 2007

1&1 hilft bei Beseitigung des ’Rechnung-Trojaners’

  • Webseite mit Informationen zu aktuellen betrügerischen Massenmails

  • Kostenloses Tool löscht Virus von infizierten PCs

  • Norton Sicherheits-Software bietet Schutz vor Neuinfektion

Mit Millionen von Spam-Mails hatten Betrüger in den vergangenen Tagen versucht, PCs in Deutschland mit Computer-Viren zu infizieren. Die Mails waren als angebliche Rechnungen des zweitgrößten deutschen DSL-Providers 1&1 getarnt. 1&1 stellt jetzt in Zusammenarbeit mit dem renommierten Hersteller für Sicherheitssoftware Symantec ein Programm zur Verfügung, mit dem sich bereits infizierte Rechner von dem gefährlichen Virus befreien lassen.

Das Programm steht auf den Internetseiten von Symantec sowie bei1&1 zum kostenlosen Download bereit. Auf dieser Internet-Seite informiert 1&1 über den aktuellen Fall und bietet Links zu Hintergrund-Informationen über die jeweiligen Trojaner und Viren. Die Symantec Internetsicherheits-Programme Norton Internet Security 2007 und Norton AntiVirus 2007 boten bereits kurz nach Auftreten der Bedrohung Schutz vor den gefährlichen Mails.