20. November 2006

1&1 Pocket Web – die neue Generation

  • Mobiles Internet für Jedermann startet in die nächste Generation

  • Neue Pocket Web Tarife mit Instant Messenger und Profi-Mail-Funktionen

  • Datenabgleich für Termine und Kontakte sowie RSS-Reader

Die zur CeBIT 2006 vorgestellte Mobile-Internet-Lösung Pocket Web gibt es ab sofort auch mit Instant-Messaging. Im wachsenden Messaging Markt mit heute schon 14 Millionen deutschen Anwendern ist damit erstmals ein handliches mobiles Instant-Messaging-Device mit Messaging-Flat zum Pauschalpreis von 9,99 Euro monatlich erhältlich.

Pocket Web Messaging & Internet unterstützt die beiden beliebtesten Instant Messenger ICQ und MSN, die von ca. zwei Dritteln der IM-Nutzer verwendet werden. Direkt und kostengünstig lassen sich so Botschaften mit Freunden und Bekannten austauschen. Auch bei dem neuen Angebot profitieren 1&1 Kunden von der Leistungsfähigkeit des Mobilfunknetzes von Vodafone. 1&1 erschließt damit erneut eine beliebte Internet-Anwendung für den mobilen Einsatz im Massenmarkt.

„Gerade für die Anwendung Instant-Messaging wird die sofortige mobile Verfügbarkeit den Durchbruch bedeuten”, glaubt Andreas Gauger, Vorstandssprecher der 1&1 Internet AG. Nutzer können künftig wählen, ob sie das handtellerkleine, schicke Gerät mit dem E-Mail-Push-Dienst Pocket Web Mail & Internet oder aber zum gleichen Preis mit Pocket Web Messaging & Internet bestellen. Auf Wunsch lassen sich beide Tarife jederzeit zum kombinierten Tarif Pocket Web Mail, Messaging & Internet aufwerten, der alle Funktion beider Basis-Angebote vereint und 14,99 Euro im Monat kostet. Die Grundgebühr enthält in allen Tarifen bereits die mobile Internet-Flatrate.

Außerdem gibt es zwei weitere neue Tarife: Pocket Web Profi-Mail & Internet zum Pauschalpreis von 14,99 Euro monatlich und Pocket Web Profi-Mail, Messaging & Internet (beinhaltet zusätzlich Messaging) für 19,99 EUR beinhalten weitreichende Mail-Funktionen. Statt nur einem Postfach, können hier bis zu fünf E-Mail-Accounts konfiguriert und gleichzeitig genutzt werden.

Erstmals sind neben den mehr als 65 Millionen Mail-Adressen bei 1&1, WEB.DE und GMX per POP3- oder IMAP-Protokoll auch Postfächer aller übrigen Anbieter abrufbar. Unter IMAP angelegte Unterordner können nun auch auf dem Pocket Web angezeigt und genutzt werden. Darüber hinaus lassen sich auch Mailanhänge weiterleiten, selbst wenn diese nicht von Pocket Web unterstützt werden, beispielsweise Power-Point-Dateien.

Neu in allen Pocket-Web-Tarifen ist die Synchronisations-Software „Pocket Web Sync” für Kalender und Kontakte, und ein mobiler RSS-Reader. Zur Synchronisation von Adressen und Terminen mit Microsoft Outlook wird das Pocket Web einfach per mitgeliefertem Mini-USB-Kabel an den Desktop-Computer angeschlossen. Der News-Client ist ein komfortabler RSS-Reader, der als eigenständiges Element in 1&1 Pocket Web integriert ist. Einige Themen-Channel aus dem 1&1 Portal sind hier bereits voreingestellt, weitere vier frei wählbare News-Feeds lassen sich nach Belieben einspeisen.

Auch 1&1 Bestandskunden werden ab Mitte Dezember diese Funktionen über ein Firmware-Update nutzen und die neuen Tarif-Erweiterungen zubuchen können. Alle Tarife haben eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Der Gerätepreis beträgt 49,99 Euro, die Einrichtungsgebühr einmalig 29,99 Euro. Bei Bestellung des SMS-100 Paketes für 9,99 Euro pro Monat verringert sich der Hardware-Preis auf 1 Euro. Nähere Infos und Bestellmöglichkeit unter www.pocketweb.1und1.de. Presse-Bildmaterial steht unter www.1und1.de/bildarchiv zur Verfügung. Eine detaillierte Tarif- und Feature-Übersicht ist auf Anfrage in der Pressestelle erhältlich.