17. März 2004

Kindersicherung jetzt in allen DSL-Tarifen

Bei allen DSL-Tarifen liegt jetzt eine kostenlose Kinderschutz-Software bei /// dynamischer Filter schützt Kinder bei Surfausflügen vor anstößigem oder ungeeignetem Material

Die 1&1 Internet AG legt jetzt bei allen Neubestellungen eines DSL-Internetzugangs eine kostenlose Kinderschutz-Software auf CD bei. Ein dynamischer Filter mit intelligenter ACR®-Technologie* ermöglicht es, unerwünschte Inhalte anhand der fünf Sperrkategorien Erotik, Glücksspiel, Waffen, Hass und Drogen vor Kinderaugen auszublenden. Denn nicht alle Inhalte im Internet sind für Kinder geeignet. Die 1&1-Kindersicherung gibt Eltern, Pädagogen und besorgten Internet-Benutzern die Möglichkeit, Kinder vor dem Zugriff auf anstößiges oder ungeeignetes Material zu schützen.

Mit einer neuen, inhaltsabhängigen Filtertechnologie untersucht die 1&1-Kindersicherung jede angeforderte Web-Seite und bestimmt auf dy-namische Weise deren Kategorie. Die 1&1-Kindersicherung sperrt den Zugang auf pornografisches Material und Glücksspiele sowie Seiten, die zu Gewalt oder Drogenkonsum auffordern. Die Handhabung des Programms ist unkompliziert. Nach der Installation legt der Administrator Sperrkategorien wie Erotik und Drogen fest. Solche Seiten werden anschließend beim Surfen im Internet nicht mehr angezeigt. Die Software fährt bei jedem Start des Betriebssystems automatisch hoch. Nur der Administrator kann Einstellungen verändern oder die Software deaktivieren.

Zusätzlich lassen sich weitere Seiten flexibel sperren oder freigeben. Alle Seitenaufrufe werden in einer Datei protokolliert. Zusätzlich aktivieren lassen sich die bekannten Inhaltsratgeber ICRA/RSACi** und SafeSurf, die auf dem standardisierten PICS-Selbstklassifizierungssystem basieren. Automatische Updates ständig verbesserter Programmversionen erhalten die Wirksamkeit des Kinderschutzes. Die 1&1-Kindersicherung arbeitet mit allen vorhandenen Internet-Browsern und benötigt minimale Hardware-Anforderungen: Einen 486er Prozessor oder höher, 32 MB RAM und 30 MB freier Festplattenspeicher. Sie ist lauffähig unter den Betriebssystemen Windows 95 mit Winsock2 Library Update, Windows 98/ME, Windows NT mit Service Pack 4, Windows 2000 mit Service Pack 1 und Windows XP. Auch in unabhängigen Tests hat das Programm PureSight von IP Value, auf dem die 1&1-Kindersicherung basiert, gute Beurteilungen erzielt.

Die c’t (Heft 5/2003, Seite 154) urteilt: “Es lässt sich weder durch verfremdete URLs noch durch Babel-Fish-Umleitungen aus der Ruhe bringen. Es versteckt seine Dateien gut und lässt sich weder über den Task-Manager beenden noch mit MSConfig oder ähnlichen Tools aus der Autostart-Liste entfernen.” Das Fraunhofer Institut Sichere Telekooperation meint, das Programm sei “ein einfach zu bedienender Content Filter für Web-Inhalte, der keiner aufwändigen Wartung bedarf. Durch das intelligente ACR System werden gesperrte Web-Inhalte mit weitaus höherer Zuverlässigkeit gefiltert, als dies mit anderen Content Filtern zur Zeit der Fall ist … Das Programm ist … eine preisgünstige, zuverlässige und einfach zu bedienende Lösung und damit besonders empfehlenswert.”