1. März 2004

Deutschlandweite HotSpots von 1&1

1&1 macht den DSL-Zugang kabellos mobil /// Preiswertes Highspeed-Internet für unterwegs /// Deutschlandweite HotSpots für 1&1-Kunden /// Monatlich 10 Freistunden in allen DSL-Tarifen

Die 1&1 Internet AG, mit 650.000 DSL-Kunden zweitgrößter Anbieter von Breitband-Internet-Zugängen in Deutschland, nimmt ab heute ein deutschlandweites Netz von HotSpots in Betrieb. Nutzer aller 1&1 DSL-Tarife können sich an den HotSpots über WLAN kabellos ins Internet einwählen. Auch mobil lässt sich damit Highspeed im Internet surfen sowie E-Mails mit großen Anhängen senden und empfangen. Wartezeiten in Hotels und Restaurants lassen sich so überbrücken und sinnvoll nutzen. Besonders ideal für alle, die beruflich oft unterwegs sind. Attraktiv ist auch der Preis für den mobilen Zugang. Die Kosten pro Minute betragen 16 Cent. Allerdings sind in allen 1&1 DSL-Tarifen jeden Monat die ersten zehn Stunden HotSpot-Surfen frei. Das entspricht einem Gegenwert von 96 Euro.

1&1-Kunden können sich an jedem 1&1-HotSpot mit ihrem Notebook oder PDA mit WLAN-Funktionalität über ihren DSL-Tarif einwählen. Benötigt wird dazu nur die normale Zugangs-Kennung. Unter www.1und1.com/dsl finden DSL-Kunden eine aktuelle Liste der 1&1 HotSpots. Für jeden Surf-Typ bietet 1&1 dazu einen passenden Tarif. An Einsteiger, die nicht ständig im Internet sein müssen, richten sich drei preiswerte Zeittarife. Der kleinste Tarif 1&1 DSL 20h umfasst für 6,90 Euro monatlich 20 Freistunden. Wem dies nicht ausreicht, kann zwischen monatlich 40 Freistunden für 9,90 Euro (1&1 DSL 40h) oder 100 Freistunden für 14,90 Euro (1&1 DSL 100h) wählen. Wird das Freikontingent überschritten, werden zusätzliche Minuten mit 1,2 Cent berechnet. Surfer, die immer online sein möchten, werden durch drei Volumentarife angesprochen. Die Online-Zeit spielt bei der Abrechnung keine Rolle. Der 1&1 DSL 1.000 MB beinhaltet ein Freivolumen von 1.000 MB für nur 6,90 Euro. Größere Datenmengen decken 1&1 DSL 2.000 MB für 9,90 Euro im Monat oder mit 1&1 DSL 5.000 MB für 14,90 Euro ab.

Übersteigt der Transfer eines Monats einmal das Freivolumen, fallen für jedes weitere Megabyte 1,2 Cent an. Bei der 1&1 DSL-FairFlat für monatlich 26,90 Euro bestimmt das individuelle Surfverhalten den Endpreis. Wer weniger als 100 Stunden im Internet surft, für den ermäßigt sich der Monatspreis auf 16,90 Euro. Power-User (z. B. Firmen), die mehr als 20.000 MB Datenvolumen in dem Monat übertragen haben, zahlen dafür 39,90 Euro. Jeder DSL-Nutzer erhält von 1&1 außerdem attraktive Mehrwertanwendungen. Eine Kindersicherung schützt Kinder vor dem Zugriff auf ungeeignete Internetseiten, 100 MB Speicherplatz sowie eine echte .de-Domain, mit der sich auch komfortable Mail-Funktionen für bis zu 100 persönliche E-Mail-Adressen nutzen lassen.