28. Januar 2002

Drei Monate surfen ohne Grundgebühr

Mit 1&1 Internet ab 0,49 Cent pro Online-Minute surfen /// 25 MB Speicherplatz für eigene Homepage /// E-Mails zu Hause oder unterwegs lesen und verwalten mit Microsoft Outlook Web Access /// Komfortabel und sicher surfen mit neuem Profidialer und Norton Anti-Virus /// drei Monate Grundgebühr für Neukunden frei

Neukunden für den Internet-Zugang von 1&1 sparen jetzt für drei Monate die Grundgebühr. Mit 1&1 Internet verbilligt sich die Surf-Minute inklusive Telefonkosten tagsüber von 9 Uhr bis 23 Uhr auf 0,99 Cent und ab 23 Uhr sogar auf nur noch 0,49 Cent. Nach Ablauf der drei Monate fällt die sonst übliche Grundgebühr von 4,99 Euro pro Monat an. Ein Einwahlentgelt wird nicht erhoben, die Onlinezeit wird Minuten genau abgerechnet. Der 1&1-Highspeed-Zugang ist sowohl analog über Modem als auch über ISDN bundesweit erreichbar.

Die 1&1 Internet AG zählt mit 1,4 Millionen Kundenverträgen zu den erfolgreichsten deutschen Internet-Providern.  Für die monatliche Pauschale von 4,99 Euro bietet 1&1 Internet auch eine eigene Homepage mit 25 MB Speicherplatz. Dazu gibt es 50 MB Speicherplatz für E-Mails sowie drei E-Mail-Adressen. Als E-Mail-Client dient eine Standardversion von Microsoft Outlook Web Access. Die innovative ASP-Lösung* Microsoft Outlook Web Access ist das erste Produkt der .NET-Initiative, der zukünftigen Software-Generation von Microsoft. E-Mails lassen sich damit sowohl zu Hause als auch auf Reisen abrufen. Ein integrierter Office-Viewer ermöglicht es sogar, Mail-Anhänge an Computern zu lesen, auf denen kein MS Office installiert ist. Office-Dateien lassen sich in einem Internet-Ordner im Rechenzentrum der 1&1-Gruppe ablegen und andernorts bearbeiten. Zur Grundausstattung von 1&1 Internet gehört ferner ein Softwarepaket mit Norton Anti-Virus sowie dem neuen 1&1 Profidialer zur komfortablen und sicheren Einwahl. „Mit dem Preis von weniger als einem halben Cent pro Minute durchbrechen wir eine Schallmauer. Damit beweisen wir auch, dass die 1&1 Internet AG aus der Konsolidierung des Marktes gestärkt hervor geht”, sagt Andreas Gauger, Vorstandssprecher der 1&1 Internet AG selbstbewußt.

* ASP (Application Service Providing) erlaubt die Nutzung von Software über das Internet. Die Software muss nicht mehr auf dem lokalen Rechner installiert werden, sondern wird von einem Internet-Server bereit gestellt. Die ASP-Lösung wird dann einfach über das Internet im Browser gestartet.