14. August 2001

100 Stunden Breitband-Internet für nur 29,90 Mark

1&1 setzt dem Flatrate-Sterben neuartiges Konzept entgegen /// Superschneller Datentransfer schon ab weniger als einen halben Pfennig pro Minute /// Für 29,90 Mark im Monat 100 Stunden surfen bei unbeschränktem Übertragungsvolumen1&1 setzt dem Flatrate-Sterben neuartiges Konzept entgegen /// Superschneller Datentransfer schon ab weniger als einen halben Pfennig pro Minute /// Für 29,90 Mark im Monat 100 Stunden surfen bei unbeschränktem Übertragungsvolumen

Die 1&1 Internet AG, mit über 1 Million Kunden einer der erfolgreichsten Internet Provider in Deutschland, stellt zum 2. August 2001 einen neuen Breitband-Internet-Zugang vor. Für nur 29,90 Mark im Monat bietet der neue Tarif 100 Stunden ungebremstes Surfvergnügen dank extrem schneller DSL-Technik. Jeder Nutzer erhält außerdem praktische Mehrwertanwendungen wie eine eigene Homepage mit Domain und 100 MB Speicherplatz, 50 kostenlose SMS-Nachrichten sowie komfortable E-Mail-Funktionen für bis zu 100 E-Mail-Adressen. Mit dem neuen Tarif verfolgt die 1&1 Internet AG weiter konsequent die erfolgreiche Strategie von Breitband-Zugängen für den Massenmarkt. „Mit unserem Angebot stehen sich 95 Prozent der Surfer besser als mit einer ungedeckelten Flatrate”, argumentiert 1&1 Vorstandssprecher Andreas Gauger. „Nach unseren Beobachtungen sind nur sehr wenige User weit über vier Stunden am Tag im Internet. Durch die Obergrenze aber können wir unser Breitband-Angebot günstiger anbieten als unser Wettbewerb, der auch das Surfverhalten von Online-Junkies auf alle seine Flatrate-Kunden umlegen muss.”

Eine ungedeckelte Flatrate birgt darüber hinaus auch ein hohes finanzielles Risiko für den Provider. Der neue Tarif 1&1 Internet.DSL ermöglicht durch die DSL-Technik gegenüber ISDN (ohne Kanalbündelung) bis zu 12-fache Übertragungsraten von bis zu 768 kBit pro Sekunde beim Downstream und 128 kBit beim Upstream. Zusätzliche Telefongebühren für das Surfen mit 1&1 Internet.DSL fallen nicht an. Werden die 100 Freistunden in einem Monat einmal überschritten, fallen pro Minute zusätzlich lediglich 0,9 Pf an. Die Traffic-Menge ist nicht limitiert. Kunden der bisherigen DSL-Volumerate ohne Minutenticker inklusive einem Gigabyte Übertragungsvolumen können zwischen dem neuen Tarif und einer verbesserten Volumerate wählen. Die neue Volumerate 1&1 Internet.DSL 2GB enthält für 29,90 Mark monatlich ein auf 2 GB verdoppeltes Übertragungsvolumen. Das versurfte Datenvolumen lässt sich weiterhin komfortabel im Control-Center des Internet-Zugangs überwachen. Den Preis für jedes zusätzliche Megabyte senkt 1&1 auf nur noch 1,9 Pfennig. Neukunden werden den neuen Tarif 1&1 Internet.DSL 2GB voraussichtlich ab Mitte August bestellen können. Die Verfügbarkeit der zugrundeliegenden Technologie T-DSL der Deutschen Telekom wird sich durch die Einrichtung von 2,9 Millionen Ports in 2001 voraussichtlich bis zum Ende des Jahres 2001 erheblich entspannen. Wer noch kein DSL-Anschluss hat, sollte sich daher auf der Internet-Seite http://1und1.com/dsl jetzt seinen Highspeed-Internet-Zugang sichern. Dort lässt sich auch mit einem T-DSL-Checker die Verfügbarkeit am jeweiligen Ort aktuell überprüfen.