27. November 2000

SSL-Technik schützt vor Lauschern

Sichere Datenübertragung mit SSL verhindert, dass Webseiten einfach „abgehört” werden können /// 1&1 New WebHosting mit integrierter Verschlüsselungstechnik /// Kostenfreier 0800-Telefonsupport erleichtert Einrichtung der Internet-Präsenz

Werden vertrauliche Daten im Internet übermittelt, sind „Lauscher” unerwünscht. Der gewöhnliche Datenverkehr einer Website kann jedoch von unbefugten Dritten mitgelesen werden. Sicherer sind diese Daten, wenn sie vor der Übertragung im world-wide-web verschlüsselt werden. 1&1 New WebHosting macht die dafür entwickelte SSL-Technik mit 128-bit-Schlüssel nun erstmals einem breiten Markt zugänglich.

Anmeldungen auf einer Website, Bestellungen oder ähnliches enthalten häufig persönliche Daten wie Namen, Geburtsdaten, Kontoverbindungen oder Kreditkarteninformationen. Für ihre Übermittlung ist eine SSL-Verbindung unbedingt zu empfehlen. Unbefugte empfangen durch die Chiffrierung dann nur noch unverständlichen Buchstabensalat. Ein wichtiges Argument für seriöse Anbieter, mit dem sie das Vertrauen der Surfer gewinnen, ist daher die SSL-Verschlüsselung. Sie muss vom Anbieter einer Website einmalig eingerichtet werden. Die dafür nötige Lizenz kostet gewöhnlich mehrere hundert Mark pro Jahr. Diese hohen Kosten behinderten bislang eine größere Verbreitung dieser nützlichen Technik. 1&1 New WebHosting ermöglicht jetzt den Einsteig in die SSL-Technik zu geringen Kosten. Inhaber der WebHosting-Pakete Premium und Power können ohne Aufpreis eine Sammellizenz für das Rechenzentrum der 1&1-Gruppe nutzen, ohne selbst ein SSL-Zertifikat beantragen zu müssen. Wer Hilfe bei der Installation benötigt, erreicht die 1&1-Hotline über eine kostenfreie 0800-Rufnummer.

1&1 New WebHosting mit SSL-Übertragung ist schon ab 29,99 Mark monatlich erhältlich. Auf www.1und1.com/puretec lassen sich zu diesem Preis bis zu fünf neue Domains registrieren, wobei jetzt die freie Auswahl zwischen deutschen .de-Domains sowie internationalen com/net/org-Domains besteht. Für die Website stehen im Hochleistungsrechenzentrum der 1&1-Gruppe bis zu 200 MB Webspace auf leistungsfähigen Internet-Servern zur Verfügung. Ein umfangreiches Softwarepaket zum Gestalten des Internetauftritts mit dem neuen NetObjects-Fusion 5.0 ist ebenfalls enthalten. Eine Einrichtungspauschale wird nicht erhoben. Das von Netscape entwickelte Protokoll SSL (Secure Socket Layer) ermöglicht verschlüsselte Kommunikation über das Internet.

Auch Laien können die sichere Verbindung zu einem Internet-Server über SSL an zwei Merkmalen leicht erkennen. Vor der URL steht der Ressourcentyp „https://”. Außerdem erscheint in der Statuszeile des Browsers ein geschlossenes Vorhängeschloss. Wird der Mauszeiger auf das Schloss bewegt, zeigt ein Fenster die Verschlüsselungsstärke an. Sie beträgt meist nur 40 bits, da die USA bis Anfang 2000 den Export der Browser MS Internet Explorer und Netscape Navigator mit der von Sicherheitsexperten geforderten Schlüssellängen von 128 bits nicht erlaubten. Technisch vereinfacht dargestellt schiebt sich SSL zwischen TCP und IP und ver- bzw. entschlüsselt den Datenstrom, der zwischen diesen Schichten (englisch: layer) übergeben wird. Auf beiden Seiten der Verbindung vorhandene Zertifikate werden ausgetauscht, um die Chiffrierung durchzuführen. SSL wird derzeit vor allem bei Internet-Bankgeschäften und für E-Commerce benutzt.