17. November 2000

Erste neue unrestricted Top-Level-Domain seit 1985 beschlossen

ICANN erteilt Afilias den Zuschlag für die erste neue unrestricted Top-Level-Domain seit der Einführung von .com im Jahr 1985 /// Tochtergesellschaft der 1&1 Internet AG in internationalem Konsortium vertreten /// Schlund + Partner wird technische Expertise erstellen /// Neue Internetadressen mit Endung .info schon 2001 erhältlich

Die erste neue unbeschränkte Top-Level-Domain im Internet seit Einführung von .com-Adressen wird .info heißen. Den Zuschlag durch die zentrale Vergabestelle für Internetadressen ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) erhält das internationale Konsortium Afilias, zu dem sich 19 führende Registrare für Internet-Domains zusammengeschlossen haben. Afilias kündigte an, dass die neue Internetadresse .info bereits 2001 verfügbar sein sollen.An Afilias ist auch der Karlsruher Provider Schlund + Partner mit 5 % beteiligt. Die Schlund + Partner AG ist eine Tochter der 1&1 Internet AG, eine Gesellschaft der am neuen Markt notierten United Internet AG. „Wir sind begeistert darüber, dass wir Registry für die interessanteste aller neu zugelassenen Top-Level-Domains werden”, freut sich 1&1-Vorstandssprecher Andreas Gauger. „Afilias vereint das geballte Know-how der weltweit 15 größten Internetregistrare und wird .info zu einem starken internationalen Wettbewerber des eher US-zentrierten .com entwickeln.”

Die Bewerbung von Afilias für die Einrichtung des neuen TLD-Registrys war eine von 47 Vorschlägen, die bis zum 2. Oktober 2000 bei ICANN eingereicht worden waren. Nach seinem gestern in Marina Del Ray, California, abgeschlossenen Jahrestreffen gab die ICANN bekannt, sie werde mit Afilias über den Betrieb der einzigen neuen sogenannten „unrestricted TLD” in Verhandlung treten. Solche Internetadressen können im Gegensatz zu den „restricted TLDs” ohne Beschränkung nach Landeszugehörigkeit oder Funktion von jedem Erdenbürger und jeder Organisation beantragt werden. „Die neuen .info-Domains werden weltweit gefragt sein. Sie finden international großen Anklang, wie wir durch umfangreiche Akzeptanzstudien vorab bereits geprüft haben”, erläutert Andreas Gauger. „1&1 ist seit Mitte 2000 bereits in England und Frankreich auf dem Markt. Insofern unterstützt die ICANN-Entscheidung unsere bereits begonnene internationale Expansion.” wurde im September 2000 von 19 ICANN-Registraren gegründet, die im letzten Jahr insgesamt mehr als 10 Millionen internationale Domains weltweit registriert haben. Darüber hinaus bieten sie eine große Bandbreite von Internet-Services an wie die Registrierung der landesspezifischen Domains .de durch Schlund + Partner AG in Deutschland, Web-Hosting und ISP-Services. Von den Gründungsmitglieder sind zehn in Europa tätig. Neben der Schlund + Partner AG gehören zu Afilias: 1stDomain.net, eine Divison von G+D International LLC; Corporate Domains, Inc.; Domain Bank, Inc.; DomainInfo AB; DomainPeople, Inc.; Domain Registration Services; Enter-Price Multimedia AG (EPAG); Internet Council of Registrars (CORE); interQ, Inc.; NameSecure.com, Inc.; Netnames International Ltd.; Network Solutions, Inc. Registrar Operations; Polar Software Ltd. d/b/a Signdomains.com; Procurement Services International (Japan), Inc.; Register.com; Sitename; Speednames, Inc.; Tucows, Inc.