28. April 2000

OLITEC-Modems von 1&1 beschleunigen den Weg ins Internet

Bei 1&1 gibt es zwei neue 56k Modems von OLITEC ab 39 Mark – Stand-alone-Modem empfängt Sprachnachrichten und Faxe auch bei ausgeschaltetem PC

Die 1&1 Internet AG hat die beiden Modems Speed’Com 2000 und SelfMemory 2000 von OLITEC neu in ihre Produktpalette aufgenommen. OLITEC ist der Marktführer in Frankreich und einer der führenden europäischen Modemhersteller. Das Unternehmen hat das Stand-alone Modem entwickelt, mit dem eingehende Sprachnachrichten und Faxe auch dann empfangen werden, wenn der PC ausgeschaltet ist. Mit einer Anmeldung zu dem Internet-Zugang 1&1 Internet.profi oder der Online-Broking Lösung Easy Internet Broking ist das OLITEC Speed’Com 2000 schon für 39 Mark und das Stand-alone Modem OLITEC SelfMemory 2000 bereits für 199 Mark zu haben.

Beide Modems arbeiten mit der V.90-Modemtechnologie, die Downloads bis zu 56.000 bit/s erlaubt. Außerdem bieten sie mit der im Lieferumfang enthaltenen Modemsoftware Olifax/Voice Fax- und Anrufbeantworterfunktion. Ebenfalls zur Ausrüstung der Modems gehört die Fernabfragefunktion, die es ermöglicht, auch von unterwegs auf Sprachnachrichten zuzugreifen. Das OLITEC SelfMemory 2000 hat im Stand-alone Modus, bei ausgeschaltetem PC, für eingehende Faxe und Sprachnachrichten 4 MB Flash Speicher für rund 80 Faxseiten oder 40 Nachrichtenminuten.

Mit dem Infomodus informiert das Modem den User über den Eingang einer Sprachnachricht via Handy. Gespeicherte Faxe können, fernab von zu Hause, mit Hilfe eines Faxgerätes mit Faxabruffunktion umgeleitet und abgerufen werden. 1&1 Internet.profi ist mit vielen technischen Features ausgestattet, unter anderem eine eigene .de-Domain, diverse E-Mail-Funktionen, Unified Messaging, seit kurzem gehört die Backup-Lösung zur Datensicherung per Internet Virtu-Safe dazu. Aber auch ein umfangreiches Softwarepaket mit Programmen wie NetObjects FUSION, Picture Publisher 8 oder StarOffice ist enthalten.

Vier Tarifmodelle erfüllen die unterschiedlichen Anforderungen an einen Internet-Zugang von Freizeit- und Intensiv-Surfern aber auch von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Der 1&1 Internet.profi kostet ab 2,90 Mark Grundgebühr im Monat. Easy Internet Broking schafft die Grundlage zum Online-Broking – es vereint das Online-Wertpapierdepot von ConSors und den Internet-Zugang von 1&1. Die monatliche Nutzungsgebühr für Easy Internet Broking inklusive 10 Freistunden beträgt 9,90 Mark. Die 9,90 Mark Monatspauschale fallen weg, sobald ein Trade im Abrechnungsmonat getätigt wird. Dann kann der Internetzugang, das ist einmalig in Deutschland, 10 Stunden ohne Grundgebühr, Verbindungskosten und Telefongebühren genutzt werden.