18. November 1999

1&1 bietet Datensicherung über das Internet

Erstmals können Internetnutzer Dateien ihrer Festplatte über das Internet in einem externen Hochverfügbarkeits-Rechenzentrum sichern. 1&1 eröffnet mit diesem Feature neue Dimensio-nen der Datenhaltung: Das Netz wird damit auch für Endverbraucher immer mehr zum Computer und zur Ressource

Die 1&1 Aktiengesellschaft & Co. KGaA in Montabaur erweitert ihr Internet.profi-Programm: Ab sofort haben 1&1-Kunden die Möglichkeit, ihre Daten mit Online-Backup verschlüsselt auf einem externen Server zu sichern, während sie im Internet surfen. Damit ist 1&1 der erste Internet-Provider, der seinen Kunden diesen Full-Service anbieten kann.

Einmal mehr unterstreicht das Unternehmen damit seine technologische Kompetenz und seine Innovationsfähigkeit: „Solche Features entwickeln und betreiben wir in unserem eigenen Internet-Rechenzentrum”, betont 1&1 Vorstand Ralph Dommermuth. Schon heute zählt 1&1 mit mehr als 250.000 Kunden zu den großen Internet-Providern in Deutschland. Der neue Online-Backup-Service steht jedem Nutzer der Tarifvarianten basic, special, premium oder Multi-User von 1&1 Internet.profi zur Verfügung.

Zur Datenauswahl und Verschlüsselung kann sich der Internet.profi-Kunde eine spezielle Software aus dem Internet herunterladen oder auf CD ordern. Diese Dateien werden dann mit einem Passwort und einem 128bit-Schlüssel chiffriert, in das 1&1-Rechenzentrum übertragen und dort sicher verwahrt. „Das Kundenspektrum des 1&1 Internet.profi-Angebots bietet eine hervorragende Plattform, um dieses neue Feature in Deutschland auf den Markt zu bringen”, sagt Ralph Dommermuth, Vorstand der 1&1 Aktiengesellschaft & Co. KGaA. „Dadurch können wir gerade den kleinen und mittelständischen Unternehmen und Endverbrauchern eine umfassende Sicherheitslösung für ihre Daten anbieten. Wir speichern ihre Daten verschlüsselt in einem der deutschlandweit leistungsfähigsten Internet-Rechenzentren.”

Durch die 128bit-Verschlüsselung ist Online-Backup auch für sensible Daten geeignet. So können zum Beispiel Projektdaten oder auch Systemdateien gesichert werden, ohne auf dem heimischen PC Speicherplatz zu verschwenden. „Da liegt es nahe, die Zeit, die für die Informationssuche und den Nachrichtenaustausch im Internet genutzt wird, auch noch zur Datensicherung zu verwenden. Online-Backup läuft völlig unbemerkt im Hintergrund ab – die lästige Sicherungskopie wird so zum Kinderspiel”, betont Dommermuth. „Dabei bietet unser Rechenzentrum mit ei-ner System-Verfügbarkeit von 99,8% die Gewähr, dass unsere Kunden jederzeit Zugriff auf ihre Daten haben.”

Der Backup-Service dürfte die Attraktivität des 1&1 In-ternet-Komplettpakets weiter erhöhen. Derzeit wächst die Zahl der Web-Sites in Deutschland insgesamt um rund 100.000 pro Monat. Bis September 1999 haben sich die Internet-Auftritte unter der Domäne „.de” gegenüber dem Vorjahr auf über 1 Mio. mehr als vervierfacht. Bereits jetzt hat 1&1 bei den Domainnamen für Online-Präsenzen einen Marktanteil von rund 30 Prozent in Deutschland. Das Angebot gilt natürlich nicht nur für neue 1&1 Internet.profi-Kunden, sondern auch rückwirkend für die bestehenden Nutzer. Innerhalb des 1&1 Internet.profi-Angebots können dann Datenmengen zwischen 10 MB im Basic-Paket und 100 MB im Premium-Paket übertragen werden. Wer noch nicht Kunde bei 1&1 ist, kann ebenfalls von dem neuen Online-Backup profitieren. Es wird auch eine Test-Version mit eingeschränkten Speicherplatz zum Download bereitstehen.